Creative Commons

Um freie Bildungsinhalte (OER) als solche erkennen zu können, gibt es ein weltweit verbreitetes Kennzeichnungssystem, Creative Commons.

Dieses Kennzeichnungssystem markiert auch gleichzeitig die vom Urheber beabsichtigten Nutzungsmöglichkeiten. Dazu besteht es aus einem System abgestufter Lizenzen, welche das herkömmliche Urheberrecht um zusätzliche Freiheitsgrade erweitert. So ist es möglich, dass Nutzer freie Bildungsinhalte nutzen können, ohne dabei den jeweiligen Urheber vorher extra um Erlaubnis fragen zu müssen.

symbols-of-cc-2

Das Kennzeichnungssystem von Creative Commons besteht aus Symbolen, die für Nutzer leicht zu erkennen sind, Doppelbuchstabenkürzeln, die auf den englischsprachigen Bezeichnungen der Lizenzformen beruhen, und auf Webseiten einem zusätzlichen Code, der für Computer lesbar ist und dabei hilft, freie Bildungsinhalte über Suchmaschinen auffindbar zu machen. Symbole und Buchstabenkürzel werden zu Icons kombiniert, die in der Regel in Schwarzweiß gehalten sind.